So aktivieren Sie die Rechtschreibprüfung in Ihrem Browser

Alle aktuellen Webbrowser bieten die Möglichkeit, die Rechtschreibung bei der Eingabe von Texten in Formularfeldern zu prüfen. Der Texteditor in ProSonata unterstützt diese Funktion – sie kann daher bei der Erstellung fehlerfreier Texte helfen.

Allen Browsern gemeinsam ist die generelle Funktionalität: Wörter mit vermutetem Rechtschreibfehler werden mit roter Linie unterstrichen – so wie man es aus Textverarbeitungsprogrammen kennt. Ein Rechtsklick auf fragliche Wörter bietet Wortalternativen oder die Möglichkeit, das Wort in das Benutzerwörterbuch zu übernehmen. Damit lernt die Rechtschreibprüfung stetig im längeren Einsatz hinzu.

Nachfolgend eine kurze Übersicht über die Browser und die Aktivierung der Rechtschreibprüfung:

  • Chrome: Im Menü > Bearbeiten > Rechtschreibung und Grammatik sind die Optionen zur Rechtschreibprüfung standardmäßig aktiv. Sie können diese noch beeinflussen und z.B. die Rechtschreibung direkt während der Eingabe prüfen lassen.
  • Firefox: Dieser Browser erfordert etwas Handarbeit, um die Rechtschreibprüfung nutzen zu können. Zunächst muss ein Wörterbuch (z.B. für Deutsch) unter > Extras > Add-ons gesucht und geladen werden. Eine Suche mit dem Begriff »Wörterbuch« liefert schnell das gewünschte Add-on. Ist dieses installiert, führt der nächste Weg in die Einstellungen des Browsers. Unter > Allgemein > Sprache und Erscheinungsbild ist die Option »Rechtschreibung während der Eingabe prüfen« aktivierbar.
  • Safari: In Safari sind die Optionen vergleichbar mit Chrome. Im Menü > Bearbeiten > Rechtschreibung und Grammatik sind die Optionen zur Rechtschreibprüfung standardmäßig aktiv. Auch hier kann die Rechtschreibung direkt während der Eingabe geprüft werden. Die dabei erfolgende automatische Korrektur kann auf Wunsch deaktiviert werden.
  • Edge: Die Rechtschreibprüfung ist in Windows 10 standardmäßig aktiviert. Unter > Einstellungen > Geräte > Eingabe lassen sich die Optionen beeinflussen bzw. die Prüfung auch deaktivieren.

Sie sehen: Es erfordert nur wenige Eingriffe, um eine funktionale Rechtschreibprüfung bei der Bearbeitung von Texten in der Agentursoftware ProSonata zu aktivieren.

Kontaktieren Sie uns, falls Sie weitere Fragen zum Thema haben.